Im ökologischen Garten ist der Winter ruhig, und kalt; die Tage sind kurz. Es ist Zeit, neue Ideen zu sammeln, Veränderungen zu planen, das Pflegekonzept zu überdenken und Schneidarbeiten vorzunehmen.

Im Frühling erwacht die naturnahe Umgebung mit ihren einheimischen Pflanzen. Vögel zwitschern von den Bäumen und Sträuchern. Wildbienen summen auf den ersten Blüten und letzte Schneidarbeiten werden gemacht. Zeit, neue Gartenideen umzusetzen.

Im Sommer werden Früchte, Beeren und Kräuter geerntet. Heisse Tage können unter dem Baum auf der Blumenwiese, im Sichtschutz einer Hecke verbracht und dabei Amphibien und Insekten am Weiher beobachtet werden. Die biologisch gepflegten, standortgerechten Blumenstauden verströmen ihren wunderbaren Duft. Der Gärtner übernimmt Jätarbeiten und packt gartenbauliche Projekte an.

Im Herbst sonnt sich eine Eidechse auf der Trockensteinmauer und in der Feuerstelle auf dem Sitzplatz brennt ein Feuer. Die letzten Blumen werden gepflückt und schon beginnen die Schneid- und Aufräumarbeiten. Der Garten soll bereit sein für den Winter.

Das Gartenjahr neigt sich dem Ende zu und der Kreislauf beginnt von Neuem.

 

Tel: 055 282 30 44 (bis 20.00 Uhr, sowie samstags)
Email: info@picmous-naturgaerten.ch
Website: www.picmous-naturgaerten.ch 

Goldbergweg 15, 8716 Schmerikon